Aktuelle Medienmitteilungen
NEU 10.06.2024 Medieninformationen
Fußballspieler

Frankreich ist statistisch Favorit für die Fußball-EM 2024

Die französische Nationalmannschaft geht als Favorit in die anstehende Fußball-Europameisterschaft 2024. Auch England und Deutschland dürfen sich Hoffnungen auf den Titel machen – das prognostizieren Experten der Universitäten Innsbruck und Luxemburg, der Hochschule Molden sowie der Technischen Universitäten Dortmund und München.

NEU 13.06.2024 Medieninformationen

Einladung zur Medienführung im neuen Heil- und Nutzpflanzengarten sowie in der renovierten Coudé-Kuppel der Historischen Sternwarte am Areal des Botanischen Gartens

Im Rahmen einer Führung besteht für Medienvertreter:innen die Möglichkeit, den neugestalteten Heil- und Nutzpflanzengarten des Botanischen Gartens sowie die renovierte Coudé-Kuppel der Historischen Sternwarte, die am 19. Juni am Areal des Botanischen Gartens eröffnet werden, vorab zu besichtigen. Cäcilia Lechner Pagitz (Botanischer Garten) sowie Norbert Przybilla und Herbert Hartl (Astrophysik) stehen dabei für Fragen zur Verfügung.

NEU 10.06.2024 Medieninformationen
Wirtschaftsstudent des Jahres

Jakob Walser ist Wirtschaftsstudent des Jahres

Der Vorarlberger Jakob Walser wurde zum Studierenden des Jahres an den wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten der Universität Innsbruck gekürt. Verbunden ist die Auszeichnung „Student of the Year in Management and Economics“ mit einem Preisgeld von 2.000 Euro, das von der Bank Austria Förderstiftung zur Verfügung gestellt wird.

NEU 23.05.2024 Medieninformationen
Galaxienhaufen Abell 2390

Euclid findet Tausende neue Galaxien

ESA-Weltraumteleskop liefert Daten über das bisher unsichtbare Universum
Im Vorjahr gestartet, liefert das ESA-Weltraumteleskop Euclid bereits seit knapp einem Jahr Daten. Heute werden die ersten wissenschaftlichen Ergebnisse veröffentlicht. Sie zeigen, dass das neue Instrument in der Lage ist, eine repräsentative Stichprobe aller Galaxien im Universum zu ermitteln. So konnte eine von der Universität Innsbruck geleitete Studie über 600 bisher unbekannte Zwerggalaxien im Perseus-Galaxienhaufen identifizieren.